Navigation ein/aus

EOP und Praxissemester

Eignungs- und Orientierungspraktikum

NRW sucht qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, die Freude am Unterrichten und am Umgang mit Schülerinnen und Schülern haben. In einem Eignungs- und Orientierungspraktikum können Studierende für das Lehramt die Eignung erproben und sich in den Handlungsfeldern des Lehrerberufs orientieren.

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) stellt das erste Praxiselement im Rahmen des lehramtsbezogenen Studiums dar. Es bildet die Erstbegegnung der Lehramtsstudierenden mit dem Lernort Schule und soll einen ersten Perspektivwechsel ermöglichen sowie die Anschlussfähigkeit an universitäre Konzepte und Begleitseminare gewährleisten. Eine kontinuierliche Eignungsreflexion, die in einem Portfolio dokumentiert wird, ist fester Bestandteil.
Das Eignungs- und Orientierungspraktikum soll im ersten Studienjahr, bezogen auf ein Schulhalbjahr, möglichst innerhalb von 5 Wochen (25 Tage) abgeleistet werden.

Dieses Praktikum führen die Hochschulen in Bezug auf Fragen der Eignungsreflexion in Kooperation mit den Schulen durch, die dabei von den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung unterstützt werden.

Informationen zum Eignungs- und Orientierungspraktikum geben das BZL der Universität zu Bonn oder das ZfL der Universität zu Köln.
BZL: https://www.bzl.uni-bonn.de/praxiselemente/praktikumsmodul-eop-und-bp-1/eop-eignungs-und-orientierungspraktikum-1
ZfL: http://zfl.uni-koeln.de/eignungs-orientierungspraktikum.html

Ansprechpartner/innen für das EOP am ZfsL Bonn:
Birgit Borcherding: elise-bonn1@schule.nrw.de
Ulrike Tegtmeier-Nerlich: elise-bonn2@schule.nrw.de    

Die Onlineabfrage zu den Praktikumsplätzen ist über www.eops.nrw.de möglich.

Die Handreichung und die Portfoliobögen sind unter https://www.schulministerium.nrw.de/docs/LehrkraftNRW/Lehramtsstudium/Praxiselemente/Eignungs-und-Orientierungspraktikum/index.html abrufbar.



Das Praxissemester – ein besonderes Semester im Master-Studium

Liebe Studierende, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder des ZfsL,
liebe Kolleginnen und Kollegen an den Schulen der Ausbildungsregion Bonn,

dreimal haben BZL und ZfsL Bonn inzwischen das Praxissemester gemeinsam mit den ca. 50 Schulen in der Ausbildungsregion durchgeführt. Die positiven Rückmeldungen und persönlichen Wirksamkeitserfahrungen der Studierenden bestärken uns, das Konzept des gemeinsamen Ausbildungsprogramms in Zielrichtung und Struktur beizubehalten und weiterzuentwickeln. Grundlage für die stetige Qualitätsüberprüfung sind die Evaluationsergebnisse sowohl aus der Sichtweise der Studierenden wie ihrer Begleiterinnen und Begleiter an den drei Lernorten Universität, Schule und ZfsL. Das vorliegende gemeinsame Programm bietet den Studierenden, aber auch den Lehrenden an der Universität und im ZfsL Bonn und den Lehrerinnen und Lehrern in den Ausbildungsschulen einen für alle verbindlichen Rahmen. Das Praxissemester im Masterstudium wird auf der Grundlage einer engen und abgestimmten Kooperation zwischen Ausbildungsschulen, Universitäten und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) durchgeführt. Über die Jahre der Zusammenarbeit im Praxissemester am Standort Bonn, der eine intensive Vorbereitungsphase vorausging, wuchsen Einsichtnahme in die spezifischen Kompetenzbereiche der jeweiligen Partner ebenso wie wechselseitige Wertschätzung und Anerkennung der Leistung der Lehrenden in den Schulen, der Universität und dem ZfsL. Wir freuen uns, dass in dieses gemeinsame Programm auch die notwendigen Informationen für die Studierenden der Alanus Hochschule Alfter aufgenommen wurden, die ihr Praxissemester im Lehramtsstudium für das Fach Kunst ebenfalls in der Ausbildungsregion Bonn absolvieren und vom ZfsL Bonn begleitet werden. Auch dies ist ein Ausdruck der wachsenden Zusammenarbeit in der Region. Der dominante Lernort im Praxissemester ist für die Studierenden die Schule. Das umfasst neben dem Unterricht unter Begleitung auch ihre Teilnahme am gesamten schulischen Leben. Die beauftragten Lehrkräfte der Schulen sowie die Ausbildenden im ZfsL leisten eine sukzessiv aufbauende, landesweit an verbindlichen Standards ausgerichtete Praxisbegleitung und -ausbildung. Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften der Universität begleiten die Studierenden, insbesondere bei der Vorbereitung und Gestaltung der Projekte Forschenden Lernens. Das Praxissemester ist ein wichtiger Baustein der Professionalisierung geworden. Studierende an ihrem Einsatzort Schule kundig anzuleiten und ihnen zu ermöglichen, theoriegeleitet eigene und fremde Schulpraxis zu erfahren, zu reflektieren und für die eigene berufliche Qualifizierung nutzbar zu machen, ist allen Beteiligten ein vorrangiges Anliegen. Für die hochschul-, schul- und fachbezogene sowie individuelle Realisierung des in dieser Broschüre niedergelegten Programms wünschen wir Ihnen allen, dass Ihre damit verbundenen Anstrengungen erfolgreich sind und von inspirierenden und motivierenden Begegnungen begleitet werden.

Ihr

Michael Stein
Leiter des ZfsL Bonn

Prof. Dr. Robert Glaum
Vorsitzender des Vorstands des BZL

Bonn, im Mai 2018

Link zur gemeinsamen Broschüre des BZL und des ZfsL "Das Praxissemester im Lehramtsstudium"

Einen Eindruck zum Praxissemester können Sie in folgendem Videobeitrag von uni-bonn.tv erlangen:

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2019 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Bonn